Folge OOIIO*: „Wachen wir bald neben einem Sexroboter auf?“ mit Iris Phan

* das ist „Binärisch“ und bedeutet…: 6

Heute soll es um Sexroboter gehen. Nicht nach dem Motto „Sex sells“, sondern, weil es bei Sexrobotern mehr um Datenschutz geht als man auf den ersten Blick glauben möchte. Dazu spreche ich mit Iris Phan. Sie ist IT-Rechtsexpertin und Wissenschafts-Ethikerin, wodurch sie die perfekte Expertin ist, um zu verstehen, warum die intimen Momente mit Sex-Robotern nicht wirklich intim sind. Welchen Typ Mann oder Frau man am attraktivsten findet, welche sexuellen Vorlieben man hat und viele sensible Infos mehr, werden freiwillig beim Bestellvorgang und auch während der Verwendung preisgegeben – leider ohne das Bewusstsein der Verbraucher*innen, was mit diesen Daten alles passieren kann. Außerdem sprechen wir darüber, ob uns in 10 Jahren ein Sex-Roboter an der Haustür empfängt, das Essen steht schon auf dem Tisch und abends geht man gemeinsam ins Bett, was meint ihr?

Bei Fragen oder Anregungen schreibt uns gerne eine Mail an hallo@dasou.law und folgt uns auf Twitter/Instagram bei dasou_law.

Show-Notes:

Iris Phan – PHILOS Institut für Philosophie – Leibniz Universität Hannover (uni-hannover.de)

Iris Phan auf Twitter

Transkript

Download

Kontakt

Rechtsanwältin und externe Datenschutzbeauftragte (TÜV Nord)
Karina Izabela Filusch, LL.M.

Friedrichstraße 95
10117 Berlin

Nähe S-/U-Bhf. Friedrichstraße

Tel.: 030 219 11 555
Mobil: 0170 23 85 788

Telefonische Sprechzeiten:
Mo – Do: 9:00 – 18:00 Uhr
Fr: 9:00 – 15:00 Uhr

E-Mail:
hallo@dasou.law

Wir können auch verschlüsselt kommunizieren. Hier gelangst Du zu meinem Fingerprint und PGP-Schlüssel.

    * Pflichtangaben